space
Benutzer:
Kennwort:
   

Tel.: +49 (0) 375 30353-0
Fax: +49 (0) 375 30353-115
E-Mail: info(at)weckpluspoller.de

Gern rufen wir Sie zurück:

 

freiPresse WP125LKW small

125 neue Lastkraftwagen hat Weck + Poller gekauft und damit dem Autohaus Lueg einen Rekordumsatz beschert. Dies berichtete die "Freie Presse" in ihrer Ausgabe vom 11.10.2014 über WECK+POLLER:

 

 .... 125 neue Actros Lkw liefert das Mercedes-Autohaus Lueg an die Spedition Weck + Poller. Gesamtumsatz: zirka 13 Millionen Euro. So ein Umsatz ist einmalig in der 145-jährigen Firmengeschichte bei Lueg. Weck + Poller stockt seine Lkw-Flotter in diesem Jahr auf 400 Fahrzeuge auf. Die transportieren im Schnitt täglich 8500 Ton- nen Ladung durch ganz Europa. Zirka 480.000 Sendungen kommen damit jährlich zusammen. Die regionale Zusammenarbeit mit dem Zwickauer Mercedes-Autohaus hat Tradition: "Vor 20 Jahren kauften wir unseren ersten Transporter bei Lueg", sagt René Meinel-Poller. Auch jetzt, nachdem Weck + Poller zirka 600 Mitarbeiter beschäftigt und aktuell in den Ausbau des Standortes an der Reichenbacher Straße rund 26 Millionen Euro investiert, bleibt man dem regionalen Partner treu.

 

Unter den 125 neuen Fahrzeugen, die zum Großteil nach und nach alte Lastkraftwagen ersetzen, ist ein Fahrschul-Truck mit drei Sitzen und zwei Pedalsätzen. Die angehenden Berufskraftfahrer werden ihre Ausbildungsfahrten damit künftig auf einem originalen Weck-Und-Poller-Truck absolvieren und können sich so schon mal an ihren künftigen Arbeitsplatz gewöhnen.

 

Den gesamten Artikel lesen Sie hier!

elearning small

Aus- und Weiterbildung spielt im Rahmen der Weck+Poller Personalentwicklung eine wesentliche Rolle. Die sich ständig ändernden Markterfordernisse verlangen u. A. auch den Einsatz modernster Rechen- und Programmtechnik, und stellen somit an jeden einzelnen Mitarbeiter ständig neue Anforderungen bei der Bedienung der Daten- und Kommunikationstechnik.

 

Nachdem bereits 2011/2012 ein internes Schulungssystem installiert und so bisher weit mehr als 100 Mitarbeiter in der Anwendung der eingesetzten Speditionssoftware C-Logistik im Rahmen mehrstündiger Seminar und Workshops geschult wurden, haben nun alle Mitarbeiter die Möglichkeit zusätzlich die Weiterbildung in einem E-Learning-Center zu nutzen. 2013 werden hier zunächst die OFFICE-Anwendungen Outlook, Excel, Word und Powerpoint im Rahmen interaktiver, webbasierter Kurse des b+r Verlages geschult. Jedem kaufmännischen Mitarbeiter stehen monatlich 4 Arbeitszeitstunden zur persönlichen Qualifikation an den firmeneigenen Schulungsrechnern zur Verfügung. Der Vorteil dieser Art der Wissensvermittlung besteht einerseits darin, dass das Lerntempo vom Mitarbeiter individuell bestimmt werden kann und der Zugang zur Lernplattform auch vom heimischen PC möglich ist.

 

Mit dem E-Learning stellt Weck+Poller seinen Mitarbeitern an allen Standorten ein geeignetes Lernsystem zur Verfügung um bereits vorhandenes Wissen aufzufrischen oder aber neue Funktionen beim Einsatz der kaufmännischen Standardprogramme zu erlernen und zukünftig nutzbringend in die tägliche Arbeit einfließen zu lassen.

 

Am 08.04.2013 begleitete Michael Rothe, Reporter der Sächsischen Zeitung, unseren Fahrer Matthias Barth ein Stück auf der Strecke von Kirchberg nach Bremen mit Sachsens bislang einzigem Lang-LKW.

Giga1 small

Seit dem 11.03.2013 fährt der erste sächsische Gigaliner. Mit einer Länge von 25,25 Meter sorgt der XXL-Mercedes bei Fernfahrern für Aufsehen.

 

Um den Gigaliner aufgrund seines Kurvenverhaltens und seines Wendekreises unfallfrei zu fahren, bekamen unsere ausgewählten Fahrer eine Extra-Schulung zum Führen des Gefährtes. Mit einer Fahrt bekommen wir 50% mehr Ladung unter als bei einem herkömmlichen Lastkraftwagen. Wir befördern Produkte von Automobilzulieferern aus Sachsen, Thüringen und Oberfranken mehrmals wöchentlich von unserem Standort in Kirchberg nach Bremen. Mit dem Gigaliner können wir so ca. drei Fahrten pro Woche einsparen.

 

Giga2

 

Die technischen Daten:

Zugmaschine Daimler 450 PS, 1000 Liter Tankvolumen,
Auflieger Schmitz 13,60 Meter, Gesamtlänge 25,25 Meter,
zul. Gesamtgewicht 40 Tonnen, Nutzlast / Zuladung 16,6 Tonnen, 21,10 Lademeter bis 3 Meter Höhe, erlaubte Höchstgeschwindigkeit: 80 km/h.

 

 

Sowohl den Artikel der "Sächsischen Zeitung" als auch der "Freien Presse" können Sie hier lesen.

Im April 2013 haben wir feierlich eine der modernsten Anlagen für die Komplettradmontage in Betrieb genommen. Unlängst wurde im November das 430.000ste Rad ausgeliefert.

Die Fertigungsstrecke nimmt Räder mit einem Durchmesser von bis zu 22 Zoll auf. In der Anlage sind Arbeits- und Prüfschritte integriert, die höchste Qualitätsstandards gewährleisten. Dazu zählt eine Radmessmaschine, die selbst kleinste Restunwuchten des Reifens durch Verdrehen gegeneinander ausgleicht. Weitere Highlights sind die automatische Reifenfüllglocke mit anschließender Funktionsprüfung von verbauten RDK-Sensoren, eine Wulstsitzoptimierung, eine Rädergleichförmigkeitsmessmaschine sowie zwei Wuchtstände. Anschließend findet die Kontrollmessung statt. Radmontage small

Nach der Sichtprüfung und der Abschlusskontrolle werden die Räder automatisch in Lagergestelle verpackt und in der Logistikhalle gelagert. Eine konstante Temperatur, von der Decke bis zum Boden, garantiert die optimale Verarbeitung, sodass täglich bis zu 5.000 Kompletträder gefertigt werden können.

 

Mit dieser neuen "Zwickauer Kombination" aus Montage, Logistik und Spedition hat die Weck+Poller Holding GmbH ein einmaliges Modell in der Logistik- und Speditionsbranche entwickelt. Die errichtete Anlage ermöglicht uns einen Komplettservice im europaweiten Automotiv-Sektor.

Copyright © 2014 WECK+POLLER Holding GmbH. Alle Rechte vorbehalten. |  Impressum |  Sitemap